/ September 15, 2015/ News

Neuigkeiten aus dem Bereich Online-Marketing, Affiliate-Marketing und mehr.

  • Russland geht gegen Google wegen Marktmissbrauch vor
    Der in Russland führende Suchmaschinenbetreiber Yandex hat eine Beschwerge gegen Google eingereicht, da auf Android-Geräten andere Suchmaschine außer Google unfair behandelt werden würden. Das russische Kartellamt hat diese Beschwerde nun seit Februar geprüft und kam zur Entscheidung, dass der Konzern seine Martmacht missbrauchen würde. Nun droht Google ein sehr hohes Bußgeld!
  • Paper: Skizzen-App jetzt auch fürs iPhone erhältlich

    Paper ist eine nicht nur unter Kreativen beliebte App, die es bislang nur für das iPad gab. Mit dem Update auf die Version 3 steht die App jetzt auch für das iPhone bereit. Zudem wurde das …

  • IBM: "Nutzt Daten, um Kunden als Fürsprecher zu gewinnen"
    Data Driven Advertising ist das Thema auf der dmexco, Daten sind mehr denn je das Öl der Gegenwart. Was IBM darüber denkt und was die Trends im Marketing sind, erklärt Roland Lauenroth.
  • Erfolgsfaktor Checkout-Optimierung: So wird's was mit dem Kunden

    Wie wichtig die Checkout-Optimierung im Alltag ist und wie Onlinehändler dabei am besten vorgehen – diesen Fragen geht eine aktuelle Studie von ibi Research nach.

  • Programmatic & RTA – Adscale Studie:
    – Programmatic Advertising scheint in Deutschland etabliert

    Der Supply-Side-Plattformbetreiber (SSP) Adscale hat heute seine Studie „adscale Analyzer 2015“ veröffentlicht. Demnach nimmt auf der Ströer Exchange der Anteil des über Real-Time Bidding (RTB) gehandeltem Inventars weiter zu. Adscales eigenes Inventar wird demnach inzwischen mehr über RTB als konventionell gehandelt. Bei Desktop liegt der RTB-Anteil inzwischen bei 53 Prozent, bei Mobile sind es 55 Prozent. Auch für Video-RTB prognostiziert Adscale eine ähnliche Entwicklung.
  • Mainzelmännchen fahren Auto, Türck startet BuzzBird
    Zur IAA lässt das ZDF-Werbefernsehen fahrbare Untersätze für seine Mainzelmännchen springen und Mediaplus baut für BMW das größte Riesenposter der Welt. Außerdem: Andreas Türck will Marken und Influencer per Digitalplattform zusammenführen.
  • 39 neue Stellen für Webworker: Accenture, POCO, Otto, Sparhandy und viele mehr suchen Verstärkung

    Einmal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Diesmal können wir euch 39 Angebote aus verschiedenen Bereichen vorstellen.

  • Sky Deutschland verschwindet von der Börse
    Am 22. Juli wurde der „Squeeze-out“ – also das Herausdrängen der übrigen Minderheitsaktionäre von Sky Deutschland gegen eine Barabfindung – beschlossen, nun ist er amtlich. Damit wird die Aktie bald von der Börse verschwinden.
  • Mit Kawumm: So beliefert Sony James Bond

    Endlich bekommt auch mal Moneypenny die Hauptrolle, die ihr eigentlich schon seit Jahren zusteht: James Bonds Sekretärin darf selbst mal in einen Regen von Action, Explosionen und in eine rasante Hetzjagd abtauchen. Nur, um 007 das nächste Sony-Gadget zu liefern.

  • Smartwatch kann zu Spionagezwecken missbraucht werden
    Eine Forschergruppe konnte anhand von Bewegungen des Trägers einer Smartwatch beim Tippen auf einer Tastatur Daten sammeln und mit Hilfe eines „Keystroke Moduls“ herausfinden, welche Buchstaben gedrückt wurden. Damit will man feststellen, ob solche Geräte sicher sind.
  • Twitter gibt Kauf-Button für alle frei
    Vor einem Jahr fing Twitter an, mit Social Commerce zu experimentieren. Jetzt gibt der Kurznachrichtendienst seinen Buy-Button mithilfe des Start-ups Stripe für alle frei.
  • Die erfolgreichsten Rich Media-Werbeformate
    Expandable, Custom Header und Billboard: Das sind dem aktuellen Sizmek Format Field Guide zufolge die erfolgreichsten Rich Media-Werbeformate in der EMEA-Region.
  • Programmatic & RTA – Mobile-SSP Fyber wächst mit Mobile Video
    Die Berliner Mobile SSP (Supply-Side Plattform) Fyber konnte die wöchentlichen Umsätze seiner Mobile Video Produkte auf der „Fyber Exchange“ zwischen Mai und August 2015 um 250 Prozent steigern. Im selben Zeitraum stieg die Anzahl der ausgelieferten Impressions um 330 Prozent an.
  • Online-Media – Non-Human Traffic verzerrt das Kampagnenergebnis
    In der Veröffentlichung „Non-Human Traffic: Warum er zählt und warum Sie ihn beachten müssen“ beschäftigt sich das Metriken-Unternehmen Comscore mit „Non-Human Traffic“ (NHT). Der Begriff fasst sowohl gefälschten Traffic in betrügerischer Absicht, als auch vergleichsweise harmlose Bots, die das Internet nach Information durchstreifen. Comscore demonstriert mit ein paar Rechenbeispielen, wie NHT die Messungen verzerren kann und so das Targeting der Werbetreibenden zunichte macht. Dieses fehlerhafte Targeting wiederum hat natürlich Auswirkungen auf den Return-of-Investment. Comscore zufolge werden nur 57 Prozent der Online-Werbung sauber gemessen.

Über Markus

Markus ist seit über 10 Jahren Affiliate und arbeitet aktuell in einer Performance-Agentur als Senior Affiliate Manager. Er ist Fachkaufmann für Marketing und betreibt diverse Projekte im Internet.